I`LL BE BACK - Ich bin zurück!

Hallo meine Lieben! Ich habe lange nichts von mir hören lassen, denn ich habe mir "bewusst" Zeit für andere Dinge genommen.

Den Sommer hindurch ( der heuer wirklich nicht so prickelnd war - Krankheit, Stress, Mein Mann im Krankenhaus usw..), habe ich mich auf ein neues Hobby konzentriert. Ich habe gefilmt, und meine Videos bearbeitet, und auf YouTube hochgeladen. Mensch, war das spannend! Den ganzen heurigen Urlaub in Kambodscha und in Thailand, bin ich mit meiner Actioncam durch die Gegend gelaufen. Habe in die Kamera gequatscht, und voller Freude alles erzählt. Wo wir gerade sind, was es zu sehen und zu erleben gibt, und diese Dinge die man halt so von sich gibt. Ich muss aber dazu sagen, dass ich ein ziemlicher Laie bin, und alles von Grund auf lernen musste. Gott sei Dank, gab es auf meiner Actioncam nicht so viele Knöpfe, also schaffte ich es soweit ganz gut. Technisch bin ich leider nicht so begabt. Aber dafür lernwillig. Ich war voller Motivation, und schnallte meine kleine Cam überall drauf, wo es nur ging. Ich trug sie auf dem Selfie Stick, oder montierte sie mit der Wasserschutzhülle, auf den eigens für Wasser vorgesehenen Stativ, um damit ins Wasser zu hüpfen.
Ein Laie muss viel lernen. Und glaubt mir, alles was einmal schief gelaufen ist, merkt man sich fürs nächste Mal umso besser. Die selben Fehler wiederholen sich dann nicht mehr so oft, oder im besten Fall gar nicht mehr!
Meine ersten Aufnahmen in Kambodscha waren gleich mal für die Fische ( nicht zu gebrauchen), da ich vergessen hatte die Wasserschutzhülle von der Kamera zu nehmen. Dementsprechend gab es zwar das Bild, und die sprechende, hochbegeisterte und motivierte Petra, jedoch keinen Ton. Nicht ein Piepsen war zu hören. Dumm gelaufen!! Ja wirklich ganz dumm gelaufen!! Man lernt dazu!! Die nächsten Aufnahmen wurden dann schon ohne Wasserschutzhülle gedreht. Juhuuu  :-)



Meine ersten Film- und YouTube Versuche sind großteils positiv aufgenommen worden. Aber aus meinem näheren Umfeld hörte ich auch negative Aussagen durchschwingen. Geschmäcker sind verschieden, dass ist mir vollkommen bewusst. Und nicht jeder schaut und mag die gleichen Dinge. Ist auch gut so, sonst wäre es doch langweilig hier auf Erden. Wer an die Öffentlichkeit geht, ist verletzlich und angreifbar. Dieser Punkt sollte jedem bewusst sein, der Dinge von sich Preis gibt. Egal ob das wie hier auf dem Blog in schriftlicher Form passiert, oder auf einer Plattform wie YouTube in Videos festgehalten wird. Ich bin mit meinen 28 Jahren alt genug, um für mich zu entscheiden, und wirklich rational an diese Sache heranzugehen, und zu wissen was man zeigt und erzählt und was nicht.
Mir fällt jedoch schon auf, und das macht mich etwas traurig, dass es Menschen gibt, die ständig das Negative suchen. Sie bewerten dich einfach ( nicht im Sinne von konstruktiver Kritik, die ja in Ordnung wäre) um dich schlecht zu machen, und um ihre eigene Unzufriedenheit und Negativität mal schnell weiterzugeben. Mir ist so ein Mensch begegnet. Und zwar in meinem näheren Umfeld.
Was hat man davon einen anderen Menschen immer schlecht zu machen, und alles "scheiße" zu finden was dieser gerade macht? Tja, das frage ich mich auch. Selbst nicht über den Tellerrand schauen können, (oder sogar Angst davon haben sein Leben und seine Wünsche zu leben) aber sich über andere lustig  machen, finde ich nicht in Ordnung. Egal um was es im Leben geht.

Mein Mann sagt oft zu mir, dass ich so sensibel bin, und oft sogar zerbrechlich, wenn es um die emotionale Seite des Lebens geht. Das stimmt auch sicherlich, und ist ein sehr wichtiger Aspekt meiner Persönlichkeit. Ich lache und weine mit den Menschen, fühle Ihr Glück und Ihren Schmerz so wie auch meine eigenen. Daher war es Anfangs sicherlich eine Überlegung wert, und zum Teil sogar angsteinflößend dieses neue Projekt zu starten, und ich wäre fast wieder davon abgekommen. Ich muss euch sagen, ich lerne auch hier dazu!

Ich mache "meine Dinge", weil ich Spaß daran habe, und ich mich weiterentwickeln kann. Und ich tue das alles für MICH!! Egoistisch, nicht wahr?  Nein, nicht wirklich! :-)
In dieser Hinsicht bin ich extrem gerne auf mich fixiert, denn ich möchte mir nichts nehmen lassen, und werde es auch nicht!

 Ein sogenanntes "Normalo Leben" war nie mein Ziel, und deswegen probiere ich jetzt alles aus was ich möchte. In meinen Endzwanzigern beginne ich wieder mutig zu sein. Yeahhhh!!!! Nennt mich "verrückt" oder "eigenbrödlerisch", aber immerhin ist mein Leben lebenswert, und voller neuer Wege!

Was sich andere Leute denken mögen, muss uns egal sein. Wir werden in diesem Leben nie 100 % Anklang finden, daher brauchen wir uns auch nicht unnötig bemühen, es jedem Recht zu machen, und uns zu verstellen.Hauptsache WIR sind WIR, und leben unsere Träume!! Ich kann das nicht oft genug betonen.




Ich habe mich weiterentwickelt, oder um genauer zu sein, mehr Interessen wieder entdeckt. Eine neue Veränderung steht an.
Meine Seite begann ja im April, hauptsächlich als Reiseblog, mit einigen wenigen anderen Artikeln zum Thema Leben. Ich habe dann aber bald gemerkt, dass ich nicht nur in der einen "Schublade" namens "Reisen" festsitzen möchte, sondern auch über andere tolle Dinge die das Leben so lebenswert machen, berichten möchte.

Gesagt, getan. Ich habe meinen Blog wieder aktiviert, und ihm einen neuen Anstrich verpasst. Ab jetzt trage ich all meine Ideen, Interessen, Inspirationen & Herzensangelegenheiten zu den Themen Leben, Lifestyle, Reisen usw. hier zusammen, um sie mit Euch zu teilen.
Das Leben, und jeder von uns ist vielseitig, und daher möchte ich auch meinen Blog bunt, wild, und vielseitig gestalten!!

Ich hoffe, Ihr seid mit dabei!
Bis bald!

Alles Liebe,
Petra








Follow my blog with Bloglovin

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

24 Dinge die man in der Weihnachtszeit machen sollte | Bucket List

Die endzwanziger Krise - Oder eine neue Chance !

Adventskalender 2016 | Douglas